Franz Morat Group erhält MobilSiegel

38 Unternehmen und Verwaltungen aus Freiburg sowie den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen wurden am 16.09.2021 für ihren Einsatz für nachhaltige Mobilität mit dem „MobilSiegel – klimafreundlich zur Arbeit“ prämiert.

Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn, der Erste Landesbeamte des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald Dr. Martin Barth sowie Landrat Hanno Hurth übergaben im Verwaltungsgebäude der Freiburger Verkehrs AG (VAG) die Urkunden und Preise an die Unternehmen.

Die Verleihung fand auf Einladung der drei Kreise und der VAG statt, die die Vergabe des Siegels im Auftrag der Stadt Freiburg vornahm. „Das MobilSiegel ist ein gemeinsamer Beitrag von der Stadt und den Landkreisen für den Klimaschutz in der Region. Es freut mich, dass das Thema bei den Unternehmen in der Region einen wichtigen Stellenwert einnimmt. Mit dem MobilSiegel wird der Einsatz der Unternehmen sichtbar und auch gewürdigt“, betonte Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn bei der Vergabezeremonie. Martin Barth unterstrich zudem, dass nachhaltige Mobilität der richtige Hebel sei, um die verkehrsbedingten Emissionen zu senken und freut sich, dass so viele Betriebe aus der Region für ihre innovativen Ideen und Projekte ausgezeichnet wurden und somit eine Vorreiterrolle für andere Unternehmen darstellen.

Die Auszeichnung basiert auf verschiedenen Maßnahmen der Arbeitgeber, mit denen sie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei einer klimafreundlichen Mobilität unterstützen. Dazu zählen z.B. die (Mit)-Finanzierung des JobTickets oder die Möglichkeit, ein Fahrrad für den Arbeitsweg zu leasen, die Teilnahme an Kampagnen wie dem Stadtradeln, Informationen wie der Arbeitsort mit klimafreundlichen Verkehrsmitteln gut und sicher erreicht werden kann oder auch Vorteile bei der Nutzung von E-Fahrzeugen oder Lastenrädern.

Die Franz Morat Group freut sich über eine Auszeichnung mit 4 von maximal 5 grünen Blättern. Für die Bewertung waren unter anderem die Ladesäulen für Elektrofahrzeuge, die Erweiterung der Fuhrparkflotte um klimafreundliche Verkehrsmittel oder die aktive Förderung von Mobiler Arbeit und Videokonferenzen ausschlaggebend.

Hintergrund: Das MobilSiegel wurde von der Freiburger Verkehrs AG im Auftrag der Stadt Freiburg und in Kooperation mit den Landkreisen Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald dieses Jahr zum ersten Mal verliehen. Damit knöpft das Siegel an das frühere Öko-Verkehrs-Siegel der „AG Umweltfreundlich zum Betrieb“ an, das seit einigen Jahren aus personellen Gründen nicht mehr weitergeführt werden konnte.

Weitere Informationen finden Sie hier

Foto: v.l.n.r.: Stefan Federer (Leitung Marketing Franz Morat Group), Gökhan Balkis (Geschäftsführer Franz Morat Group), Sabine Barden (Referentin für Klimaschutz und Klimaanpassung, Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald), Dr. Martin Barth (Erster Landesbeamter des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald)
Foto: Patrick Seeger, Stadt Freiburg