Über F. Morat

Luftaufnahme

Wesentliche Kennzahlen:

  • ca. 165 Mitarbeiter
  • ca. 23,5 Mio. € Jahresumsatz
  • 63% Exportanteil
  • ca. 5.800 m2 Produktionsfläche am Stammsitz und 1.700 m² in Mexiko
  • Komplette Prozesskette im Haus

Kunststoff in Bestform – seit über 50 Jahren

Seit 1963 werden im 1944 durch Franz Morat jun. gegründeten Unternehmen kundenspezifische Spritzgussteile aus technischen Kunststoffen produziert. Somit zählt F. Morat zu den Pionieren dieser Technologie. Heute, über 50 Jahre später, bedient F. Morat sämtliche Branchen der Antriebstechnik mit technisch anspruchsvollen Spritzgussteilen und kompletten, verkaufsfähigen Baugruppen.

Werk Pfaffenweiler

Die Erfolgsgeschichte von F. Morat und die damit einhergehenden knapp werdenden Kapazitäten am Stammsitz in Eisenbach führten zur Gründung eines weiteren Produktionswerks für Kunststoff-Spritzguss im 20 km entfernten VS-Pfaffenweiler. Hier wird seit März 2014 auf zusätzlichen 800 m² Produktionsfläche Kunststoff in Bestform gespritzt.

Das Produktionsprogramm von F. Morat ist in zwei Produktgruppen unterteilt:

Spritzgussteile

Täglich verlassen über 1 Mio. Spritzgussteile den Betrieb, werden weltweit geliefert und verrichten oft unbemerkt in verschiedensten Anwendungen ihre zuverlässigen Dienste. Dies reicht von Fensterhebern im PKW über Stellantriebe der Mobilfunktechnik bis hin zu Tischhöhenverstellungen, Aktenvernichtern und Kaffee-Vollautomaten.
Eine oft gewählte Variante ist die Kombination von Metall mit Kunststoff. Die geometrische Auslegung und Optimierung der Metall- und Kunststoff-Komponenten erfolgt ebenfalls im Hause F. Morat. So sind in der Kombination Lösungen machbar, die die jeweilige Materialgruppe für sich betrachtet, nicht bieten kann.

Baugruppen

Seit 1989 werden nicht nur Metall-Kunststoff-Kombinationen, sondern auch komplette Antriebseinheiten bei F. Morat produziert. Dies beinhaltet sämtliche Bearbeitungsschritte, wie beispielsweise Ultraschallschweißen, Löten, Prüfen und Kennzeichnen. So entstehen Stellantriebe für die Fernwärmetechnik, Heizkörper und Dosierpumpen oder Schließantriebe für die Sicherheitsbranche. Alle Baugruppen profitieren nicht zuletzt vom Know-how, dessen Basis die komplette Prozesskette im eigenen Unternehmen bildet.
Unter dem Dach der Franz Morat Gruppe bietet F. Morat weiterhin die Entwicklungskompetenz für komplette, kundenspezifische Baugruppen an und ist somit in allen Bereichen ein leistungsstarker Partner der Antriebstechnik mit dem Schwerpunkt Kunststoff.

Mitgliedschaften